Leser

Daniela

Martins

Schülke

 

1 |

Michael Schülke

 

 

2 |

Christian Franke

 

 

3 |

Christiane Quandt

 

 

4 |

Benno Schülke

 

 

 

5 |

Paul Bieri

 

 

 

6 |

Steffen Toll

 

 

 

9 |

Silke Dittrich

 

 

 

10 |

Diane Zühlke

 

 

 

7 |

Bernd Knüpfer

 

 

Designed by

Freepik

 

8 |

Veronika Schülke

 

 

LIEBE LESER

Ich freue mich über Euer Feedback, wenn Ihr mein Buch „Kulturschock: Deutschland vs. Brasilien“ gelesen habt. Schickt mir doch einfach Eure Meinung dazu und, wenn Ihr mit der Veröffentlichung auf meiner Webseite einverstanden seid, ein Foto von Euch. Eure Meinungen und Statements sind eine große Bereicherung für diese Seite, vielen Dank dafür!

 

"Die Kurzgeschichten liefern einen Einblick in unsere Gewohnheiten und decken auch einige typisch deutsche Klischees ab. Dabei merkt man schnell, dass Regeln auch durch unsere Erziehung geprägt werden. Besonders die lustigen Episoden unter anderem zu den unflexiblen Gastgebern, deren Zeitplan durch den verspäteten Besuch durcheinander gekommen war " oder die Urlaubsberichte, die aufgrund von Nachfragen wie eine mündliche Prüfung der Masterarbeit empfunden wurden, hatten es mir angetan. Gerne würde ich mehr davon lesen. Der Zahnarztbesuch ("Morgen können sie wieder Samba tanzen.") zeigt aber auch, dass im Grunde aufmunternde und freundliche Anmerkungen lediglich anders empfunden werden, als sie gemeint waren. Viel Erfolg bei den Fortsetzungen! Wir warten schon".

 

 

"Mir gefiel das Buch, du hast sehr gut geschrieben! Vielleicht hätte ich die Geschichten noch etwas mehr gestreckt. Ich möchte gern weitere Geschichten lesen..."

 

 

 

 

 

 

"Die Die Lektüre zeichnet ein sehr persönliches Bild ihrer Erfahrungen als Brasilianerin in Berlin. Das Buch ist vielleicht kein literarisches Meisterwerk, aber ich kann mir vorstellen - auch weil ich selbst mehrere Jahre meines Lebens im Ausland verbracht habe - dass es vielen Menschen, insbesondere Brasilianern, aber sicher auch anderen Nationalitäten, dabei helfen kann, die Probleme und Herausforderungen, die ihnen hier begegnen besser einordnen und bewerten zu können. Es war mir eine Freude und eine Ehre, dieses Buch zu übersetzen! Und auf dem Weg zur deutschen Fassung habe ich außerdem eine Freundin gewonnen."

 

 

 

 

"Die Lektüre dieses Buches hält uns Deutschen auf kurzweilige, humorvolle und stellenweise auch nachdenkliche Art einen Spiegel vor, so dass wir unsere eigene Kultur reflektieren und Selbstverständlichkeiten hinterfragen können. Gleichzeitig erfährt der Leser auch viele Details über die Lebensweisen in Brasilien. „Kulturschock“ ist wie ein Blick durch eine Linse aus einer anderen Perspektive, die es uns ermöglicht, die kulturellen Unterschiede zwischen Brasilien und Deutschland zu verstehen."

 

 

 

 

"Dein Buch habe ich mit großer Freude gelesen. Die Erlebnisse und Situationen die du beschreibst, haben mich an meine eigene Geschichte erinnert. Als Ausländer in Berlin lebend kenne ich das Ankommen, das Entdecken, das Staunen aber auch das Vermissen. Behalte unbedingt diesen Blick von außen, das hält wach und lässt nichts zur Gewohnheit werden. Nur so bleiben wir offen für das Neue. Denn gerade diese andere Sichtweise der Menschen die sich für das Leben in Berlin entschieden haben macht die besondere Atmosphäre Berlins aus."

 

 

 

 

 

"Die Autorin beschreibt auf charmante Weise die großen und kleinen Überraschungen und Widerstände des Alltags, wenn jemand versucht, in einem neuen Land zurecht zu kommen. Sie erinnert uns, auch mal wieder die alltäglichsten Kleingkeiten zu hinterfragen. Zum Beispiel, warum man für einen Einkaufswagen ein Geldstück parat haben muss oder ob es sich lohnt, den Müll zu trennen. Für mich seid ihr beide ein Vorbild, dass auch unter schwierigen Voraussetzungen über vorher weit entfernte Kontinente ein Happy End möglich ist."

 

 

 

 

"Kulturschock - an der einen oder anderen Stelle muß man schmunzeln, aber gleichzeitig überwiegt das Interesse des Lesers an den geschilderten Eindrücken, die eine Einwanderin im fremden Land empfindet. Für uns als Einheimische ergibt sich durch Danielas Erzählungen eine interessante Sicht auf für uns selbstverständliche Dinge und Verhältnisse des Alltags. Ich freue mich, dass sich Daniela inzwischen sehr gut integriert hat und sich jetzt auch in Deutschland zu Hause fühlt."

 

 

 

 

 

"Frisch, unterhaltsam, aber auch nachdenklich sind die einzelnen Kapitel, geben aber einen Einblick in das Wesen einer Brasilianerin, die in eine andere, bisher ihr fremde Kultur eintaucht und nach und nach lernt, die deutsche Kultur zu verstehen und auch zu leben."

 

 

 

 

"Ich sehe Daniela fast jede Woche beim Zumba und sie hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht und es mir beim nächsten Mal mitgebracht. Nach den ersten Seiten war ich bereits hingerissen, wie sie uns Berliner mit humorvoller Art identifiziert und durchschaut hat (Höhepunkt waren natürlich Seite 163-171). Es sind gerade die kleinen Dinge, die wir als völlig normal und selbstverständlich halten. Wie zum Beispiel alltägliche Erlebnisse im Supermarket. Das Buch war wirklich unterhaltsam, weiter so."

 

 

 

"Tolles Buch, das einem auf amüsante Art einen Spiegel vorhält und dazu veranlasst, die eigene Lebensweise einmal von der anderen Seite aus zu betrachten und zu reflektieren. Ebenso erhält der Leser einen Einblick in die brasilianische Kultur!"

Daniela Martins Schülke © 2016 All Rights Reserved